Copyright © Alle Rechte vorbehalten. Made By Serif.  Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung
mmc-sports.Webshop.Technik.Community.Events.News.Kontakt.
...pro Supermoto
Technik:
 Tuning allg..
Grundlagen.
Luftfilter.
Vergaser.
Lambda.

Wichtig! Bitte lesen!

 

Hier werd ich nun was zum Thema richtig Tunen schreiben. Aber bevor jemand zum Schraubenschlüssel greift um dann nach „Hörensagen“ oder blinden Händlervertrauen Zubehör an sein Motorrad schraubt. Bitte lest diesen artikel bis zum Schluß und ihr werdet euch evtl. Viel Geld und Frustrationen sparen. Meine ausführungen bezihen sich auf 4-Takt-Saugmotoren.

Grundlagen:

Leistung/ Gemischbildung

 

Die leistung eines Motors wird maßgeblich dadurch bestimmt, welche Menge Kraftstoff-Luftgemisch im Zylinder zum verbrennen gebracht werden kann. Dabei ist zu beachten, dass das chemische Mischungsverhältnis von Benzin und Luftanteilen zueinander passen muß. Wird zu viel Kraftstoff in den Brennraum gefüllt, fängen die Abgase an schwarz zu qualmen. Man spricht dann von einem zu fetten Gemisch.

 

 

Im umgekehrten Fall, wenn zu viel Sauerstoff (Luft) in den Zylinder gefüllt wird, ist das gemisch zu mager.

Die Folge kann eine Überhitzung des Motors sein. Im Extremfall zündet das Kaftstoffgemisch unkontrolliert und beschädigt den Motor.

 

In beiden Fällen kommt es zu Leistungsverlusten. Der Schlüssel zu einem erfolgreichen Tuning ist also die Beachtung der richtigen Gemischaufbereitung sein. Idealerweise wird man immer einen leichten Hang in Richtung „fett“ einstellen um zusätzlich innere Kühlung zu erzeugen. Dies geht jedoch nicht soweit, dass aus dem Auspuff schwarze Wolken kommen.

 

Weiter muß man wissen, dass man beim Eintellen des Vergasers immer nur einen Kompromiß finden kann. Abhängig von Luftfeuchtigkeit, Temperatur, oder Luftdruck verändert sich das Mischungsverhältnis. Wer große Höhenlagen mit seinem Motorrad erklimmen will, wird feststellen, das sein Motor nicht mehr richtig  ziehen will Das liegt an der Sauerstoffärmeren („dünneren“) Luft. Gleiches passiert bei hoher lLuftfeuchtiglkeit. Die Wasserpartikel verdrängen die Sauerstoffmolekühle. Der Sauerstoff wird jedoch zur Verbrennunng des Kraftstoffes benötigt.

 

Ausserdem ist unabdingbar zu beachten, dass alles was weitläufig an Tuningteilen im Handel zu erwerben ist, entweder nutzlos ist, oder direkte Auswirkungen auf die Gemichaufbereitung. Hat. Auf die nutzlosen Produkte (StVo gemäß) werde ich hier aus juristischen Gründen nicht weiter eingehen., merke aber an, dass der Fahrzeughersteller Angaben zur Leistung des KFZ zur Erlangung der allgemeinen Betriebserlaubnis gemacht hat. Weicht diese erheblich ( mehr als 5%) ab, so erlischt die ABE. Folglich dürfen die Tuningteile gar keine Leistungssteigerung haben, wenn das KFZ anschließend nicht die Betriebserleubnis verlieren soll!!!! ;-)

Im weitern Verlauf werden wir den Antriebsstrang in drei Bereiche einteilen:

1. Ansaugbereich

2. Motor und Vergaser

3. Abgasbereich

 

Wie zuvor bereits angedeutet hängen alle drei Breiche kausal zusammen. Deshalb ist immer zu berücksichtigen, dass eine Veränderung in einem Bereich die Kontrolle der beiden anderen unabdingbar macht. Wer das mißachtet wird mit sehr hoher Warscheinlichkeit eher Leistung verlieren, auch wenn subjektiv ein anderer Eindruck entstehtl Insbesondere, wenn das Tuningobjekt mehr lautstärke vermittelt. Ich möchte mich aber mit objektiv messbarem beschäftigen! Daher sind die drei Bereiche als Einheit zu sehen. Wenn uns die Werbung glauben machen möchte, dass ein Luftfilter wahre Wunder bewirkt oder ein Auspuff satte 5PS mehr Leistung bringt: DAS IST ABSOLUTER BLÖDSINN!!!!

Zusammen (Lufi+Sportauspuff+Vergeasereinstellen) können tatsächlich mehr PS erreicht werden.